Ist der Findenser für Anwendungen mit Inertgas-Beaufschlagung geeignet?

get back

Wird ein Kolben mit Inertgas (z.B. Stickstoff) beaufschlagt, kann die Kühlleistung des angeschlossenen Findenser durch den entstehenden Verdampfungsprozess beeinträchtigt werden. Inertgas sollte wenn immer nötig von oben durch den Findenser geleitet werden. Gleichzeitig ist auf eine ausreichende Abdichtung der Kolbenverbindungen mit einem geeigneten Blasenzähler zu achten, um einem Druckaufbau vorzubeugen. Inertgas sollte nicht durch seitliche Kolbenanschlüsse oder durch die Unterseite des Findenser strömen. Der Gasdurchfluss sollte so gering wie möglich gehalten werden.


War diese Information hilfreich?